WOHNUNGSNEUBAU "ALTE SCHULE WENTORF BEI HAMBURG"


Im November 2015 konnte die Assetando gemeinsam mit einem unserer langjährigen Projektentenwicklungspartner ein Grundstück in Wentorf bei Hamburg erwerben. Auf dem entsprechenden Teilgrundstück der ehemaligen Grundschulde Wentorf sollen demnächst 44 Neubauwohnungen errichtet werden. Die Gemeinde Wentorf bei Hamburg liegt im südwestlichen Teil des Kreises Herzogtum Lauenburg und grenzt im Süden und Westen direkt an das Gebiet der Hansestadt Hamburg. Die rund 11.000 Einwohner Wentorfs partizipieren an einem hohen Freizeitwert bei gleichzeitig sehr guter Anbindung an die Hamburger Metropole. Das Bauprojekt befindet sich zentral und dennoch in ruhiger Lage der Gemeinde Wentorf.    

Bis Ende 2017 sollen auf dem Grundstücksteilbereich des Baugebietes 33 geförderte und 11 freifinanzierte Wohnungen entstehen. Die Assetando beabsichtigt in dem Zusammenhang, die für langfristige Bestandshalter sehr attraktive, höchst mögliche Förderstufe (Regionalstufe IV) des Landes Schleswig-Holstein einzubinden. Der Baubeginn wird voraussichtlich bereits im II. Quartal 2016 erfolgen, neben der guten Makro- und Mikrolage ist eine zukunftsträchtige, energetische Bauweise im sogenannten Effizienzhausstandard 55 (2014) Basis für dieses nachhaltige Wohnimmobilieninvestments. Inwieweit darüber hinaus etwaige aktuelle steuerliche Vorteile der sogenannten Wohn-Sonder-AFA genutzt werden können, bedarf einer individuellen steuerlichen Beratung auf Ebene der Investoren.

Aufgabeschwerpunkte der Assetando bei diesem Projekt sind unter anderem die Beratung im Zusammenhang mit der öffentlichen Förderung, die kaufmännische Projektbegleitung sowie die Koordination zu möglichen Investoren.

Für weitere Informationen zu diesem Immobilieninvestment sprechen Sie uns gern an.  

PROJEKTECKDATEN

  • Wohnanlage mit 11 freifinanzierten und 33 geförderten Wohneinheiten
  • Umfassende öffentliche Förderung
  • Rund 2.716 m² Gesamtwohnfläche / 39 TG-Stellplätze
  • Rund 2.685 m² Grundstücksgröße
  • Geplante Fertigstellung Ende 2017
  • Investitionsvolumen rund 8,1 Mio. Euro